digitale Ordnung

Digitale Ordnung mit memoresa-App

Machst du dir eigentlich manchmal Gedanken, wie du deine Ablage digital strukturieren kannst? Wo liegen dann deine Daten und wie bekommt im Notfall deine Vertrauensperson Zugang dazu? Durch Zufall stieß ich auf diese wundervolle App von memoresa. Dort kann ich alle relevanten Daten zu meiner Person strukturiert speichern. Hier habe ich digitale Ordnung und Übersicht über meine gesamten Vorgänge, Verträge, meinen Nachlass und sogar einen Notfallkoffer.

memoresa ist Deine Online-Plattform und mobile App für eine einfache Nachlassplanung, sichere Notfall-Vorsorge und digitale Ordnung mit System. Du wirst von memoresa Schritt für Schritt durch den Prozess begleitet. Damit hast du nur noch einen Ort für all deine Dokumente, findest per Stichworte sofort alle relevanten Dokumente. Außerdem kannst du von unterwegs immer zugreifen und die Dokumente mit anderen deine Dokumente teilen.

Jetzt hast du bestimmt noch eine Menge fragen. Ich hoffe einige kann ich gleich mit meinem Interview mit memoresa beantworten.

 

1. Ich hab doch schon digitale Ordnung auf meinem Computer! Warum brauche ich jetzt noch die App von memoresa?

Daten auf dem eigenen Computer zu speichern, erscheint naheliegend. Wenn man genauer darüber nachdenkt, gibt es aber einige Nachteile. Der Computer könnte zum Beispiel plötzlich defekt sein. Außerdem kann man nicht von jedem Endgerät auf diese Daten zugreifen. Das Risiko von Schadsoftware sollte ebenfalls mit bedacht werden. Mit memoresa liegen die privaten Daten und Dokumente in einer DSGVO-konformen Cloud. Datenschutz und Datensicherheit haben absolute Priorität. Die Informationen sind dank der App von überall abrufbar. Einzige Bedingung: eine Internetverbindung.

2. Wie finde ich ein bestimmtes Dokument schnell wieder?

Im memoresa-Portal gibt es eine vorgefertigte Ordnerstruktur, die individuell angepasst werden kann. Nicht genutzte Ordner können einfach ausgeblendet werden. Zudem ist es möglich, Unterlagen mit individuellen Tags zu versehen und so z. B. alle Unterlagen die für die „Steuer 2021“ notwendig sind, mit einem Klick zu finden. Eine KI (künstliche Intelligenz) ist außerdem in Arbeit. Dokumente können künftig durchsucht werden, so dass man auch nach einzelnen Begriffen in den Dokumenten suchen kann. Das Besondere an unserer KI ist auch hier wieder der Datenschutz. Wir programmieren unsere KI intern, anstatt einen Drittanbieter zu beauftragen. Damit stellen wir auch sicher, dass die Daten der Nutzerinnen und Nutzer unser Portal nicht verlassen. Die KI wird zudem dazu beitragen, dass Dokumente künftig automatisch erkannt und zugeordnet werden können.

3. Wieviel kostet die Nutzung von memoresa pro Jahr?

Häufig reicht den durchschnittlichen Nutzerinnen und Nutzern das mittlere Preispaket, um alle relevanten Unterlagen zu verwalten. memoresa kann man damit bereits für 10 € im Jahr nutzen, also weniger als 1€ pro Monat. Im Netz gilt häufig Folgendes: kostet der Service nichts, sind die Daten und somit schlussendlich die Nutzerinnen und Nutzer das Produkt. Bei kostenfreien Angeboten wird also meist mit deren Daten oder persönlichen Präferenzen für Werbezwecke gehandelt.

4. Wer hat Zugriff auf meine Daten, die ich bei memoresa anlege?

Die Daten unserer Nutzerinnen und Nutzer gehören nur ihnen selbst! Daten werden von uns weder getrackt noch weitergegeben. Wir setzen alles daran, Datenschutz und Datensicherheit zu gewährleisten. So stellen wir sicher, dass unsere Nutzerinnen und Nutzer ihre Daten selbst souverän verwalten und sicher verwahren.

5. Was passiert mit meinen Daten, wenn es memoresa nicht mehr gibt, oder ich die App nicht mehr mag?

Alle im Portal befindlichen Daten können per Knopfdruck als Zip-Datei (komprimierte Datei) heruntergeladen und der eigene memoresa-Account gelöscht werden. Sollte memoresa seine Geschäftstätigkeit aufgeben, erhalten die Nutzerinnen und Nutzer selbstverständlich rechtzeitig die Möglichkeit, ein Backup (Sicherung) zu erstellen. Aufgrund der aktuellen Marktlage und des sehr positiv ausfallendem Experten-Feedback sind wir jedoch äußerst zuversichtlich, dass sich memoresa etablieren wird.

5. Kann man bei euch Kündigungsfristen z. B. für die BahnCard hinterlegen?

Aktuell (Stand 09/2021) gibt es die Erinnerungsfunktion noch nicht. Allerdings haben wir das in unsere Planung aufgenommen und werden es schnellstmöglich umsetzen. Es ist aber schon heute möglich, eine Kündigung direkt über unser Portal auszulösen und auf Wunsch in Papierform und per Post versenden zu lassen (In-App-Kauf für aktuell 2,99 € pro Kündigung).

6. Gibt es eine Kostenübersicht z. B. für Versicherungen?

Bislang gibt es keine Kostenübersicht, aber danke für den Hinweis – wir nehmen es direkt auf. Wir entwickeln unser Portal stetig weiter, fügen Funktionen und Features hinzu. Dafür ist Nutzerfeedback wie dieses essentiell. Feedback kann gern direkt über das Portal eingereicht werden. Oben rechts gibt es ein Sprechblasen-Symbol. Dort können Nutzerinnen und Nutzer Fehler melden und Ideen einbringen. Jede Meinung zählt!

7. Wie seid ihr bzw. meine Daten gegen Hacker-Angriffe geschützt?

Wir unterziehen unserem Portal regelmäßig einem Härtetest und lassen unsere Systeme von professionellen Hackern angreifen. Zudem legen wir höchsten Wert auf Datenschutz und Datensicherheit: Unsere Anwendungen laufen verteilt auf zwei Hochsicherheitszentren in Deutschland, die nicht nur gegen Angriffe, sondern auch gegen Stromausfall oder Feuer abgesichert sind. Selbstverständlich ist für uns auch, dass alle Daten auf allen Kommunikationskanälen sowohl Servern verschlüsselt sind.

8. Ihr sprecht von digitalem Nachlass, aber wie erfahren Hinterbliebene von meiner digitalen Ordnung?

Unsere Nutzerinnen und Nutzer können memoresa beim Nachlassgericht als Kontakt hinterlegen, sodass wir informiert werden, wenn der Nutzer verstirbt. Alternativ kann natürlich auch eine Vertrauensperson benannt werden, die uns informiert.

Bei dem Begriff “digitaler Nachlass” liegt übrigens eine Doppeldeutigkeit vor. Mit digitalem Nachlass bzw. digitalem Erbe sind meist alle digitalen Dateien wie Fotos, Musik, Videos und Dokumente aber auch Online-Zugänge, Streaming-Abos, Inhalte auf Social Media etc. gemeint. In unserem Portal hingegen können Sie ihren Nachlass digital regeln – dies umfasst sowohl den digitalen als auch den analogen Nachlass. Sie können also beispielsweise Online-Abos (digitales Erbe) als auch analog abgeschlossene Versicherungen (analoges Erbe) automatisiert kündigen lassen.

Als Ordnungscoach und Mitglied der Ordnungswelt kann ich diesen Dienst unbedingt empfehlen. Bist du jetzt neugierig geworden und möchtest mehr über die memoresa erfahren, dann gelangst du hier gleich zum Portal.